Vokalgruppe bei Adventszauber der ev. Kirchenjugend in der Nordkirche

Der "Adventszauber" der ev. Kirchenjugend findet als Benefizkonzert in der Evangelischen Kirche Neureut-Nord statt. Der Eintritt ist frei, das Porgramm geht von 17 Uhr bis Mitternacht. Dis Vokalgruppe singt dabei um ca. 19:45 Uhr.




Adventskonzert 2019




Projektchor Probe




Vokalgruppe unterstützt den Projektchor der Nordschule!

Wie bekannt sein dürfte, unterhält die Vokalgruppe Neureut seit Jahren eine Kooperation mit der Nordschule – regelmäßig gibt es gemeinsame Auftritte der Vokalgruppe mit den Ohrwürmern – dem Grundschulchor der Nordschule. Aktuell wird an der Nordschule wieder ein Projektchor eingerichtet – diesmal mit dem Ziel, ein gemeinsames Adventskonzert aufzuführen – einen derartigen Chor aus Eltern, Kindern, Großeltern, Lehrkräften, ... gab es  bereits zu Schuljubiläen sowie anlässlich des 300. Stadtgeburtstages.

 Die Nordschule ruft zur Teilnahme auf und die Vokalgruppe ist dabei! Der Termin des Konzerts steht bereits fest: am Samstag, 14. Dezember um 17.00 Uhr ist es soweit! Weitere Informationen gibt es natürlich wie immer hier!
Wer Lust hat, mitzusingen, kann sich an die Nordschule wenden oder auch über die Vokalgruppe Kontakt aufnehmen z.B. per email: info@vokalgruppe-neureut.de . Die erste Probe ist für Dienstag, 12. November geplant. Also schnell entschließen und Bescheid geben.




Vokalgruppe verabschiedet Pfarrer Lüttinger

Am vergangenen Sonntag hatte auch die Vokalgruppe Neureut Gelegenheit, sich mit einem kleinen Ständchen von Pfarrer Lüttinger zu verabschieden. Im übervollen Pfarrsaal von St. Judas Thaddäus wurde neben anderen das Nachtlied vorgetragen – eines der Lieblingslieder von Pfarrer Lüttinger, der ab kommendem November in und um Schwetzingen tätig sein wird. Die Vokalgruppe Neureut wünscht Herrn Pfarrer Lüttinger alles Gute an seiner neuen Wirkungsstätte. Vielleicht ergibt sich ja auch mal die Gelegenheit, in Schwetzingen einen Gottesdienst mitzugestalten.




Der Jäger längs dem Weiher ging ... - Vokalgruppe Neureut am Heidesee!

Die Vokalgruppe Neureut unter der Leitung von Birgit Hannig-Waag wirkte bei der Eröffnung des Fotoprojekts  „Heidesee im Fokus“ am vergangenen Sonntag mit: Bei der Vielzahl von Kaninchen rund um den See könnte sich die Geschichte um den furchtsamen Jäger, die die Vokalgruppe im Lied erzählte, durchaus auch dort zugetragen haben. Ebenfalls nahe am Thema See waren musikalische Studien zu verschiedenen Varianten der „Schubertschen Forelle“. Kaum zu glauben, wie viele Komponisten sich im Laufe der Jahrhunderte dieses Themas angenommen haben. Wer’s verpasst hat, kann nur auf einen weiteren Auftritt der Vokalgruppe hoffen, den es aber sicher in nächster Zeit geben wird.

Sicher ist allerdings auch, dass es gar nicht mehr so sehr lange dauert, bis die Adventszeit beginnt und letztendlich Weihnachten vor der Tür steht. (Wer bereits jetzt Ideen für Weihnachtsgeschenke hat, gerät später nicht mehr unter Druck...). Für die Vokalgruppe heißt dies, dass die Adventskonzerte vorbereitet werden wollen.

Die genauen Daten zu den Terminen werden auf der Homepage und in den Neureuter Nachrichten bekanntgegeben.




Glückwunsch zum Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch lieber Horst!

Fast ein Gründungsmitglied des Chors Vokalgruppe Neureut, erster und bislang einziger Vorsitzender des Vereins Vokalgruppe Neureut e.V. und eine Stütze im Bass – das ist unser Horst Winter.

Da ihm aber nicht nur das eigene Singen am Herzen liegt, engagiert er sich im Chorverbandswesen, so beispielsweise seit mehreren Jahren als Präsident des Chorverbands Karlsruhe. Jetzt ist er 65 Jahre alt geworden und dazu wünschen wir ihm von ganzem Herzen alles Gute und bedanken uns herzlich für alle die Arbeit, die er für uns geleistet hat. Und das kann ja gerne weitergehen ... Ein Ständchen, vielleicht auch mehrere Lieder – das ist das mindeste was wir geben können. Und darüberhinaus wünschen wir ihm, dass er sich Zeit nehmen möge, um mit seiner Familie zusammensein zu können.




Wochenend und Sonnenschein ... beim Heimathaus Neureut (2019)

So begann das kleine Platzkonzert beim Heimathaus und es hat geklappt. Trotzdem die Wettervorhersagen nicht sehr ermutigend waren, die Sonne war zu sehen und die Wolken hielten dicht. Mittlerweile ist es bereits Tradition, dass die Vokalgruppe unter der Leitung von Dirigentin Birgit Hannig-Waag zu diesem Anlass singt, Mit einem kleinen Reigen von Liebesliedern aus vieler Herren Länder und aus vielen Epochen wurden die Besucher des Hoffestes unterhalten. Und wie immer zeigte die Vokalgruppe, dass manches Lied, das man schon lange zu kennen glaubt, doch eine überraschende Interpretation zulässt.
 
In wenigen Tagen treten wir bereits wieder auf - und zwar in Neureut-Heide - bei der Eröffnung der dortigen Fotoausstellung zum Heidesee. Termin ist Sonntag, der 29. September 2019, Beginn um 14.00 Uhr am Festplatz Heide.




Spiel mich – beim Modehaus Schöpf! (2019)

Zum Ende des Schuljahres machte sich die Vokalgruppe Neureut wieder auf den Weg! Zur „letzten Chorprobe“ fanden sich Sängerinnen und Sänger beim Modehaus Schöpf am Karlsruher Marktplatz ein: Angekündigt durch Plakate im Schaufenster und empfangen mit Sekt war schnell klar: das ist kein normaler Montagsprobenabend!

Eine Stunde lang wurde das Publikum, das teils eigens zum „Probenort“ gekommen war, teils einfach stehen blieb und zuhörte, mit einem Querschnitt durchs Repertoire unterhalten: The Rhythm of Life eben, wie auch das Eingangslied hieß. Und wer beispeilsweise wusste, dass das Original von Africa von der amerikanischen Gruppe Toto stammt, wurde auch mit einem Gläschen Sekt belohnt ...

Das Klavier bei diesem etwas anderen Chortermin wurde gespielt von Sybille Häfele, die Gesamtleitung lag in den Händen von Birgit Hannig-Waag.

Jetzt beginnen die Schulferien und dafür wünscht die Vokalgruppe allen ihren Freunden und Besuchern dieser Seite gute Erholung – am 5. und 26. August finden keine Proben statt. An den übrigen Terminen singt, wer sich einfindet ...

Die nächsten öffentlichen Auftritte werden sein

  • am 8. September 2019 beim Heimathaus und

  • am 29. September 2019 am Heidesee

Details folgen.




Karlsruhe erleben - spiel mich (und wir singen dazu) 2019

Karlsruhe erleben - Spiel mich!

So heisst die Karlsruher Aktion, bei der Klaviere im Stadtgebiet zur freien Verfügung stehen - und die Vokalgruppe ist mit dabei, und zwar am

Montag, 22.Juli, 19 Uhr vor dem Modehaus Schöpf

Zuschauer / Zuhörer sind gerne willkommen, einfach vorbeischauen. Wir freuen uns ...

Weitere Informationen im Internet hier

oder auf Facebook https://www.facebook.com/spielmichkarlsruhe




Mitgliederversammlung 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Vokalgruppe Neureute e.V. findet am Montag, den 13.05., um 20:30Uhr im Anschluss an die Chorprobe statt.




Maibaumstellen 2019

Zum traditionellen Maibaumstellen am 30.4. durften wir auch mit zwei Liedvorträgen mitwirken (und danach etwas die Kehle befeuchten ...)




Töpfermarkt Neureut 2019

Ohrwürmer der Nordschule und Vokalgruppe Neureut auf dem Töpfermarkt!

Zum gemeinsamen Singen fanden sich die beiden Chöre auf dem Neureuter Platz ein. Bei nicht gerade frühlingshaften Temperaturen sangen mal die Kinder alleine, mal nur die Erwachsenen, mal alle gemeinsam – sogar aus dem Publikum gab’s ein wenig Unterstützung: südamerikanisch wurde es mit Mas que nada an – die Kinder sangen das Lied vom Gummibären und das aus Afrika stammende Sanna Sannanina – aber wärmer wurde es nicht ...

Der Stimmung tat das keinen Abbruch – Birgit Hannig-Waag leitete die beiden Chöre und entließ Sänger wie Zuschauer in die Osterferien. Letztlich konnte auch noch geklärt werden, warum sich der Frühling doch noch sehr zaghaft zeigte: die Standuhr auf dem Neureuter Platz zeigte teilweise noch die Normalzeit – auch „Winterzeit“ genannt – an. Da fehlte dann nur noch ein Glühweinstand ...




What a Wonderful World! - Konzert 2019

Das war die Zusammenfassung einer musikalischen Weltreise, zu der die Vokalgruppe ihr Publikum an zwei Abenden in den Lammsaal geladen hatte. Aber zunächst zwei Stunden zurück:

Mit dem Geburtstagsständchen der Wise Guys – Michael Waag hatte dazu einen neuen Text geschrieben – wurde kurz die 35-jährige Chorgeschichte reflektiert. Und dann ging es auf die Reise: nach Abschied vom Walde von Felix Mendelssohn-Bartholdy war die nächste Station Frankreich: in Paris wurden die Champs Élysées und die Kinder des Monsieur Mathieu besucht. Durch Spanien und Italien führte die Reise nach Österreich - Live is life aus dem Jahr 1984 ist ebenso alt wie die Vokalgruppe selbst und war offensichtlich auch im Publikum wohlbekannt. Im nördlichen Teil Europas fand man sich dann zunächst auf den Britischen Inseln ein und später führte die Tour weiter nach Skandinanvien: das irische Danny Boy leitete eine Reihe von Volksweisen ein: Blaubeeren am Rain aus Gotland und Yndigt dufter Danmark. Das anschließende Mamma mia schließlich von der schwedischen Popgruppe Abba überzeugte auch als Chorsatz und entließ das Publikum beschwingt in die Pause.

In 15 Minuten am gleichen Bahnsteig ...„ hatte der moderierende Reiseführer Max Miller angekündigt. Europa war schnell weit weg und so fand man sich mit Mas que nada in Südamerika wieder – aber auch hier nur kurz: mit einem Jamaica Farewell führte die Reise zunächst mit dem Earth Song nach Nordamerika und mit ein paar weiteren Zwischenstationen über das sonnige California Dreaming nach Australien. Und schließlich wurde mit Siyahamba und dem Chorsatz von Totos Africa eben dieser Kontinent erreicht. Mit geschlossenen Augen hörte das Publikum zunächst den leichten Regen und das aufziehende Gewitter bevor der kraftvolle Gesang einsetzte.

Bevor das oben bereits genannte Wonderful World den Abend beschloss, stellte der Vorsitzende Horst Winter die Mitwirkenden des Abends vor: Einstudieren der Stücke, musikalische Gesamtletung sowie streckenweise instrumentale Begleitung lag in den bewährten Händen von Dirigentin Birgit Hannig-Waag. Daneben wirkten mit Sybille Häfele am Flügel und Perkussionist Daniel Labisch. Die vom Publikum lautstark geforderten Zugaben führten zurück zum Ausgangspunkt: Heimat und Kein schöner Land.





Unser Ständchen zum Jubiläum (Liedtext) 2019

Wir wünschen uns, dass ganz besonders heute lauter nette Leute hier bei uns im Lammsaal sind
und dass sie uns viel Aufmerksamkeit schenken und dass sie an uns denken,
denn wir sind das Geburtstagskind.

Wir wünschen uns im neuen Lebensjahr, dass das, was gut ist, bleibt, so wie es war,
und dass alles, was uns nervt, sich zumindest nicht verschärft, Happy Birthday!

Wir alle lieben das Gemeinsam-Singen und auch and‘re Dinge zu unternehmen mit dem Chor.
Zusammen feiern und auch mal verreisen mit Bus oder auf Gleisen,
auch Segway-Singen kam schon vor.

Ob unser Lied im Pantheon erklingt, der Chor ´nen Ton am Eiffelturm anstimmt
oder ob zu Wittenberg wir das Lutherhaus beehrt, Happy Birthday!

Wir wünschen uns, dass jeder neue Morgen froh und ohne Sorgen uns mit einer Muse küsst.
Jedoch ist‘s schwer, die Felsen zu erreichen, zum Weinen gar erweichen wie Orpheus,
dem dies ist geglückt.

Doch hoffen wir, dass unser Ton das trifft, was in den Noten nachzulesen ist,
und dass unser G‘sang euch freut, ihr lieben Gäste heut‘,

wünscht die Vokalgruppe Neureut.

Text: Michael Waag / Musik: Wise Guys (Ständchen)




Konzertkritik der BNN (2019)

Zum Geburtstag rund um die Welt


Vokalgruppe Neureut lud zum 35-jährigen Bestehen in den Lammsaal

Gründerin Hannig-Waag leitet den Chor bis heute


Zum Geburtstag gehört ein Ständchen. Die Sängerinnen und Sänger der Vokalgruppe Neureut singen es sich selber. Mit dem „Ständchen“ der A-Capella-Band Maybebop Wise Guys , textlich etwas umgedeutet, gratulierte sich die Vokalgruppe Neureut zum 35-jährigen Bestehen: 1984 hatte Birgit Hannig-Waag den Chor gegründet, den sie bis heute leitet.

Zahlreiche Konzerte und Chorreisen, die auch ins europäische Ausland führten – Prag, Paris und Rom waren neben anderen Städten die Stationen – zeugen von der geleisteten Arbeit.

Beim an gleich zwei Abenden angesetzten Geburtstagskonzert im voll besetzten Neureuter Lammsaal lud die Vokalgruppe zu einer musikalischen Reise um die Welt. Die begann gleich nach dem Ständchen mit deutschen Volksliedern. Über Mendelssohn-Bartholdys „O Täler weit, o Höhen“ führte der Weg auf die „Champs Élysées“ und weiter nach Süden. Dort, in Italien, beschwor man die Köstlichkeiten der mediterranen Küche im „Ristorante Ritmicale“, einem rhythmischen Sprechgesang, bei dem auch das Publikum gerne mitmachte. Über Spanien und Österreich erreichte man England, wo man sich zum „Tea For Two“ niederließ. Das war 1925 ungefähr so ein Hit, wie es 1975 Abbas „Mamma Mia“ war. Letzteres war ein Haltepunkt des Chors in Schweden.

Auf einer Reise ist es hilfreich, einen Wegkundigen dabeizuhaben: Max Miller führte mit den nötigen Informationen durch das Programm, und neben Dirigentin Hannig-Waag sorgten Sybille Häfele am Flügel und Perkussionist Daniel Labisch dafür, dass der stimmlich gut aufgelegte Chor in der richtigen Spur blieb. Auch auf dem Weg über den Atlantik: Mit Vangelis’ „Conquest Of Paradise“ und „Mas que nada“ tanzte sich das Ensemble durch Südamerika, um auf dem Seeweg über die Karibik – „Jamaica Farewell“ – in Nordamerika anzulanden. Das „California Dreaming“ ließ schon den Pazifik sehen und über Australien – „Sealed With A Kiss“ – gelangte man mit „Siyahamba“ nach Afrika. Und was wäre eine schönere Zusammenfassung der Eindrücke einer Weltreise als das abschließende „What A Wonderful World“? Erst im Zugabenteil kehrten die Vokalgruppe Neureut und ihr begeistertes Publikum mit „Kein schöner Land“ wieder heim. Ein gelungener Geburtstag war das. Jens Wehn

BNN vom 01.04.2019, Korr HST




Konzert der Vokalgruppe 2019




Neuigkeiten

Termine
mehr...
Heimathaus
mehr...
Spiel mich
mehr...
Konzertkritik der BNN
mehr...

Neuigkeiten

Das intelligente Content Management System von InterConnect